Musikalischer Solo-Theaterabend für einen Schauspieler mit Schlagzeug

 

Frei nach William Shakespeare

Konzept und Regie: Simon Mazouri und Anja Schoenwald

 

 

 

 Who there? – Wer da?“

 

Mit dieser Frage beginnt das wohl berühmteste Werk aller Zeiten. Es ist zugleich die Kernfrage dieses Theaterabends: „Welches Ich sind wir eigentlich und wie gilt es zu handeln, in dieser Welt?“

 

Hamlet ist eine der komplexesten Figuren der Weltliteratur. Er ist Philosoph, Freund, gekränkter Sohn, Schauspieler, tragischer Held und kaltblütiger Mörder. Diesen verschiedenen Facetten des Hamlet‘schen Wesens, sozusagen seinen

‚Persönlichkeits-Variationen‘ wird an diesem Theaterabend auf die Spur gegangen.

 

Das Ganze ist eine musikalisch-theatrale Versuchsanordnung.

 

Mit seinem Schlagzeug und einer ganzen Palette an anderen Instrumenten (Bass, Xylophon, Santour, und einige mehr) erforscht der Schauspieler und Musiker Simon Mazouri anhand der berühmten Hamlet-Monologe die Verschmelzung von Musik und Schauspiel auf neuartige Weise.

Die Instrumente sind zugleich Gegenspieler, Partner und Verbündete Hamlets. Sie werden zum Puls, der Hamlet antreibt, zum Ausbruchsversuch aus den Konventionen und zum subtilen Spiel mit dem Wahnsinn, mal tänzelnd-leicht, mal philosophisch-schwer.

 

 

Fotos und Video: Anja Schoenwald

 

 

 

Gefördert durch: